OGG zu M4A Konverter Online

OGG zu M4A Konverter Online

Konvertieren Sie Audiodateien von OGG zu M4A online. Keine Dateiübertragung erforderlich!

* Da wir die neuesten Browsertechnologien verwenden, unterstützen wir derzeit nur die letzten beiden Desktop-Versionen von Chrome. Weitere Browser werden in Kürze unterstützt.

We don't transfer your data

Keine Datenübertragung!

Ihre Privatsphäre ist vollständig geschützt

Wir übertragen Ihre Daten (Dateien, Standortdaten, Audio- und Video-Feeds) nicht über das Internet! Alle von unseren Tools ausgeführten Vorgänge werden von Ihrem Browser selbst ausgeführt. Wir verwenden die neuesten Webtechnologien (WebAssembly und HTML5), um Tools zu entwickeln, die schnell sind und Ihre Privatsphäre schützen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Online-Tools müssen wir Ihre Dateien oder andere Daten nicht über das Internet auf Remote-Server übertragen. Mit den kostenlosen Online-Tools von iotools ist keine Installation erforderlich und Ihre Daten verlassen Ihr Gerät nie!

Einführung

Unsere Online-Audiokonverter sind einzigartig: Sie müssen Ihre Audiodateien nicht auf einen Remote-Server übertragen, um sie zu konvertieren. Die Audiokonvertierung erfolgt durch den Browser selbst! Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Keine Datenübertragung“.

Die anderen Online-Konverter senden Ihre Audiodateien normalerweise an einen Server, um sie zu konvertieren. Anschließend werden die konvertierten Dateien wieder auf Ihren Computer heruntergeladen. Dies bedeutet, dass unsere Audiokonverter im Vergleich zu anderen Online-Konvertern schnell, wirtschaftlich bei der Datenübertragung und anonym sind (Ihre Privatsphäre ist vollständig geschützt, da Ihre Audiodaten nicht über das Internet übertragen werden).

Sie können eine unbegrenzte Anzahl von Audiodateien konvertieren, ohne Software installieren zu müssen, ohne sich anmelden zu müssen und ohne Ihre Dateien übertragen zu müssen.

Wir hoffen es gefällt euch!

Informationen zu Audioformaten

MP3

MP3 (auch als MPEG-1 Audio Layer III oder MPEG-2 Audio Layer III bekannt) verwendet eine verlustbehaftete Datenkomprimierung, dh, es werden Teile der von ihm codierten Audiodaten verworfen. Die durch MP3-Komprimierung verworfenen Audiodaten entsprechen Geräuschen, die von den meisten Menschen nicht gehört werden können. Diese Art der Komprimierung führt zu einem Qualitätsverlust, der jedoch von den meisten Menschen nicht wahrgenommen wird. Bei der MP3-Komprimierung wird normalerweise die Dateigröße zwischen 80% und 95% reduziert.

WAV

WAV (Waveform Audio File Format) ist das von Windows verwendete Hauptformat, und Dateien in diesem Format enthalten normalerweise unkomprimiertes Roh-Audio. Die zugrunde liegende Codierung ist das LPCM-Format (Linear Pulse Code Modulation), das auch für CDs verwendet wird, bei denen das Audio mit 44100 Hz und 16 Bit pro Abtastung abgetastet wird.

M4A

M4A (oder MP4, steht für MPEG 4 Audio) verwendet den Advanced Audio Coding (AAC) -Standard, um eine verlustbehaftete Audiokomprimierung bereitzustellen, was bedeutet, dass es zu einem gewissen Grad an Qualitätsverlust kommt, der jedoch normalerweise nicht hörbar ist. Die Audioqualität ist bei gleichen Dateigrößen besser als bei MP3. Apples iTunes öffnet M4A-Dateien, die jedoch normalerweise mit dem Apple Lossless Audio Codec (ALAC) für verlustfreie Datenkomprimierung codiert werden. Dies bedeutet, dass keine Audiodaten und -qualität verloren gehen.

FLAC

FLAC (Free Lossless Audio Codec) ist ein verlustfreies Audiocodierungsformat, das bedeutet, dass die Audiokomprimierung keinen Qualitätsverlust mit sich bringt. Die Dateigröße kann mit FLAC um bis zu 70% reduziert werden, ohne dass die Klangqualität beeinträchtigt wird.

OGG

OGG ist ein Audio-Container-Format, dessen zugrunde liegendes Audio normalerweise mit den kostenlosen Xiph.org-Codecs codiert wird: Vorbis oder Opus für verlustbehaftete Audiokomprimierung und FLAC für verlustfreie Audiokomprimierung.

AIFF

AIFF (Audio Interchange File Format) wurde von Apple entwickelt und häufig auf Mac-Computern verwendet. Die zugrunde liegenden Audiodaten in den meisten AIFF-Dateien sind unkomprimierte Pulscodemodulation (PCM), was bedeutet, dass die Dateigröße im Vergleich zu verlustbehafteter Audiokomprimierung wie MP3 und M4A groß sein kann.


iotools

© 2020 iotools. Alle Rechte vorbehalten.